Bullet Bra

Bullet Bra – Model: Nicole Neufeld – Fotograf: Der Sand

In den 40 er Jahren des vergangenen Jahrhunderts betrat der Bullet Bra das erste mal die Bühne der Miederwaren. Der Bullet Bra ist ein Büstenhalter, dessen Cups kegelförmig sind und der durch Hollywood Stars wie Marylin Monroe sehr populär wurde.

Gerne wurde der Bullet Bra unter hautengen Sweaters getragen, so dass die spitzen Cups optimal zur Geltung kamen. Filmsternchen wie Lana Turner und Jane Russell prägten mit diesem Look den Begriff „Sweater Girl“.

Der Bullet Bra war auch unter den Begriffen Tornado oder Kegel-BH bekannt und wurde meistens aus Nylon gefertigt. Klassischerweise war der er mit Ziernähten aus konzentrischen Kreisen versehen.

Die Idee hinter dem Bullet Bra war, der Brust einen sicheren Halt zu geben, die Brüste anzuheben ohne die Gefahr, dass etwas ver-oder herausrutscht.

Da der Bullet Bra in Kriegszeiten populär wurde und  von der Form her an einen Torpedo oder ein Flugzeug erinnerte, kam er so zu seinem Namen „Bullet“ (Geschoss).

Viele Frauen damals bügelten und stärkten ihren Bra um sicher zu gehen, dass er die Brüste perfekt formte.

Bis in die 1960er Jahre blieb der Bullet Bra modern und wurde dann von BHs abgelöst, die der natürlichen Brustform näher kamen.

Obwohl der Bullet Bra an Popularität verlor, geriet er doch nicht völlig in Vergessenheit. Dank Madonna erlebte er in 1980ern ein Revival.

Im Zuge der New Burlesque Welle gewinnt der Bullet Bra heute wieder zunehmend an Popularität.

Mehr Bullet Bras findet Ihr natürlich bei www.gothesque.de!

Bullet Bra – Model: Nicole Neufeld – Fotograf: Der Sand

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Burlesque & PinUp Lexikon, PinUp abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.